Go Back

Hefeschnecken mit Zwetschgenfüllung

Gericht: Gebäck
Keyword: Gebäck, Hefegebäck, Hefeteig, Zwetschgen, Zwetschgenkuchen
Portionen: 12 Stück
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 500 g Mehl Type 550
  • 200 g lauwarme Milch wer keinen Lievito Madre hat, nimmt 215 g lauwarme Milch
  • 10 g frische Hefe wer keinen Lievito Madre hat, nimmt 20 g frische Hefe
  • 70 g Zucker
  • 60 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank
  • 1 Ei
  • 80 g weiche Butter

FÜR DIE FÜLLUNG

  • 500 g Zwetschgen
  • 70 g sehr weiche Butter so das man sie gut auf den Teig streichen kann.
  • 60-70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

ZUM VERZIEREN

  • 3 EL Puderzucker
  • EL Wasser

Anleitungen

  • die Zwetschgen entkernen und in kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen.
  • Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen.
  • die restlichen Zutaten für den Teig mit der aufgelösten Hefe in eine Schüssel geben und 7 Minuten zu einem Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt 1 bis 1½ Stunden gehen lassen, in dieser Zeit sollte er sich deutlich verdoppelt haben (ich habe das im Backofen bei eingeschalteter Backofenlampe gemacht).
  • den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ca. 30×40 cm ausrollen.
  • die sehr weiche Butter (nicht flüssig) auf den ausgerollten Teig streichen und anschließend mit Zucker bestreuen.
  • die Zwetschgenstücke auf dem Teig verteilen und den Teig von der langen Seite her aufrollen.
  • die Teigrolle in 12 Stücke teilen und die Stücke mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (ich habe wieder meinen großen Ofenzauberer aus der Stoneware® -Serie von Pampered Chef® genommen). 
  • die Hefeschnecken abgedeckt 15-20 Minuten ruhen lassen.
  • den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Schnecken in den Backofen geben und 30-35 Minuten je nach Backofen backen. Nach dem Backen die Schnecken etwas abkühlen lassen.
  • den Puderzucker mit Wasser verrühren und über die Schnecken verteilen, oder die Schnecken nur mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967

      Notizen

      TIPP: Übrig gebliebene Schnecken einfach in eine luftdichte Dose geben und evtl. am nächsten Tag kurz aufbacken. Wir haben sie am nächsten Tag ohne aufbacken gegessen, uns haben sie so noch super geschmeckt.