Go Back
brötchen
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Açma-fluffige türkische Brötchen

Gericht: Brötchen
Land & Region: Türkei
Keyword: Acma, backen mit wenig Hefe, Brötchenrezept, Frühstück, Frühstücksidee, Türkei, türkische Brötchen
Portionen: 8 Açmas
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 245 ml lauwarme Milch wer keinen Lievito Madre hat, nimmt hier 265 ml lauwarme Milch
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 8 g Hefe wer keinen Lievito Madre hat nimmt hier 15 g frische Hefe
  • 65 g Lievito Madre aufgefrischt
  • 1 Ei
  • 1 g Zucker
  • 10 g Salz

ZUM FORMEN

  • 50-70 g weiche Butter

ZUM BESTREICHEN

  • 1 Eigelb

ZUM BESTREUEN

  • Sesam
  • Schwarzkümmel

Anleitungen

  • die Hefe und den Zucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit der lauwarmen Milch auflösen. Eier, Öl und Salz zugeben und verrühren. Das Mehl zugeben und 6-7 Minuten mit geringer Geschwindigkeit kneten. Der Teig sollte danach geschmeidig und nicht mehr klebrig sein (evtl. 1 EL Mehl sonst noch zugeben, da jedes Mehl die Flüssigkeit anders aufnimmt).
  • den Teig luftdicht abgedeckt 45-60 Minuten gehen lassen.
  • nach der Gehzeit 8 Teiglinge abstechen und rundwirken, abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • auf jede Teigkugel einen gut gehäuften TL Butter streichen, mit den Händen oval ausziehen und von der langen Seite aufrollen. Die Teigrollen abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
  • jede Teigrolle etwas länger ziehen, verzwirbeln und zu einem Ring formen. Die Teigenden gut zusammendrücken.
  • Die geformten Açmas auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen oder wie ich auf den eingefetteten großen runden Stein (WhiteLady) aus der Stoneware® -Serie von Pampered Chef®. Die Açmas noch mal für 20-25 abgedeckt ruhen lassen.
  • den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • die Açmas mit Eigelb einstreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
  • die Açmas in den vorgeheizten Backofen geben und 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen oder lauwarm genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967