Go Back
Rezept drucken
3 von 3 Bewertungen

Türkisches Fladenbrot

Gericht: Beilage
Land & Region: Türkei
Keyword: Brot aus der Türkei, Fladenbrot, türkisches Fladenbrot, türkisches Rezept
Portionen: 2 kleine Fladenbrote
Autor: Britta von Backmaedchen 1967

Zutaten

  • 500 g Mehl Type 550
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 230 ml lauwarmes Wasser
  • 15 g Olivenöl oder Sonnenblumenöl
  • 9 g Salz
  • 45 g Lievito Madre
  • 20 g frische Hefe WER KEINE LIEVITO MADRE HAT NIMMT STATT 20 G FRISCHE HEFE... 25 G FRISCHE HEFE
  • 5 g Zucker
  • 40 ml lauwarmes Wasser

Zum bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl

Zum bestreuen

  • Sesamkörner, Schwarzkümmel

Anleitungen

  • Hefe mit Zucker in 40 ml lauwarmen Wasser auflösen und abgedeckt 15 Minuten stehen lassen.
  • die restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und die aufgelöste Hefe zugeben und mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
  • den Teig abgedeckt bei eingeschalteter Backofenlampe 1 Std. gehen lassen, in dieser Zeit sollte sich der Teig verdoppelt haben.
  • den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Zugabe von etwas Mehl ein paar mal dehnen und falten aber nicht  zu viel Mehl zugeben ( der Teig ist klebrig, er sollte auch nach dem dehnen und falten noch leicht klebrig sein, mit nassen Händen klappt das dehnen und falten einfacher ).
  • den Teig in zwei Teiglinge teilen und jedes Teigstück auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit genügen Abstand legen und runde Teigfladen formen.
  • das Eigelb mit dem Olivenöl vermischen und die Fladen damit einstreichen und 25 Minuten nicht abgedeckt ruhen lassen, in dieser Zeit den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze aufheizen, dabei ein Backlech mit Wasser (ca. 500-750 ml) auf der unteren Schiene mit aufheizen.
  • bevor die Fladenbrote in den Backofen auf mittlerer Schiene gegeben werden, mit den Fingerspitzen Löcher in den Teig drücken und mit Sesamkörner/Schwarzkümmel bestreuen.
  • die Fladenbrote 20-25 Minuten goldbraun backen, wer gerne weiche Fladenbrote möchte lässt sie nach dem Backen etwas abkühlen und wickelt sie dann in eine Geschirrtuch und lässt sie dort auskühlen.

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

    Britta von Backmaedchen 1967