Weizenbrötchen

Seine Brötchen selber zu backen ist überhaupt nicht so schwer, ich mache das fast nur noch selber und probiere mich immer wieder an verschiedenen Rezepten aus.

Heute habe ich ein Rezept von Weizenbrötchen für Euch, ich habe den Teig wieder über Nacht angesetzt, dass ist aber nicht zwingend notwendig, man kann ihn auch am selben Tag herstellen an dem man die Brötchen backen möchte. Hauptsächlich mache ich das, um den Hefeanteil zu reduzieren, denn für Teige die über Nacht in den Kühlschrank kommen braucht man weniger und man kann den Teig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten und spart sich einen Teil der Garezeit, denn die nutz man ja mit der Übernachtgare. So und nun kommt hier das…

Rezept

Zutaten 

  • 400 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml lauwarme Milch 3,5 %
  • 5 g frische Hefe diese Menge bei Übernachtgare
  • 75 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank ( wer keinen Lievito Madre hat nimmt statt 5 g frische Hefe 10 g frischeHefe ) diese Menge bei Übernachtgare
  • 1 TL Honig
  • 10 g Butter
  • 10 g Salz
Wer den Teig nicht über Nacht herstellt der nimmt 20 g frische Hefe.
Bei Verwendung von Lievito Madre den Lievito Madre am Vortag füttern und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen und 10 g frische Hefe

Zubereitung

Hefe und Honig in der lauwarmen Milch auflösen. Lauwarmes Wasser und die restlichen Zutaten zugeben und 10 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.

Den Teig in eine Schüssel oder Kunststoffdose mit Deckel geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wer den Teig am selben Tag verarbeiten möchte lässt ihn 45 Minuten bei Zimmertemperatur stehen. Danach wie unten beschrieben weiter machen.

Teig nach der Übernachtgare

Am nächsten Tag den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und Teiglinge zu je 120 g abstechen, diese etwas dehne und ein paar mal falten, dann rundwirken und länglich rollen.

Die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Wasser besprühen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen, danach mit einem Messer oder einer Rasierklinge tief einschneiden.

Den Backofen auf 225° C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Die Brötchen auf die mittlere Schiene in den Backofen geben und den Backofen ordentlich schwaden. ( Ich habe mit einer Sprühflasche ein paar mal ordentlich in den Backofen gesprüht.)

Die Brötchen 15 Minuten backen, danach einen Kochlöffel zwischen die Ofentür klemmen und die Brötchen 3 Minuten mit leicht geöffneter Ofentür zu Ende backen.

 

Viel Spaß beim nachbacken!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.