Schneckenbrötchen

Da bei uns der Vorrat an Brötchen langsam zu Ende geht, habe ich heute mal wieder für Nachschub gesorgt und diese leckeren Schneckenbrötchen gebacken.

Den Teig kann man super am Abend zuvor vorbereiten und anschließend die Brötchen formen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Ich backe gerne Brötchen auf Vorrat und friere sie ein und entnehme sie dann Portionsweise, so wie ich sie gerade brauche. Am besten friert man die Brötchen noch lauwarm ein.

Wenn ich für den nächsten Tag eins oder mehrere brauche, nehme ich am Abend zuvor die Brötchen aus dem Tiefkühler und lege sie in eine Dose. Diese stelle ich in den Kühlschrank, so das die Brötchen über Nacht langsam auftauen. Am nächsten Morgen dann einfach in den vorgeheizten Backofen für ein paar Minuten backen oder in einer Heißluftfriteuse wer eine hat( so mache ich das immer gerne, daß geht super schnell in 3-4 Minuten hat man frische gebackene Brötchen ).

Wer jetzt Lust hat diese Brötchen auch mal zu backen, hier kommt das

Rezept

ca 7-8 Brötchen

  • 4oo g Weizenmehl 550
  • 100 g Weizenmehl 1050
  • 90 g Milch
  • 80 g griechischer Joghurt
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 70 g Lievito Madre am Vortag gefüttert und bei Raumtemperatur stehen gelassen (wer keinen hat nimmt statt 5 g frische Hefe 10 g Hefe)
  • 10 g Salz
  • 5 g Honig
  • 10 g Olivenöl
  • Saaten zum bestreuen

Mit der Küchenmaschine

Milch, griechischer Joghurt und lauwarmes Wasser mit der Hefe  vermischen. Die restlichen Zutaten in die Küchenmaschine geben und 3 Minuten auf mittlerer Stufe kneten.

Mit dem Thermomix

Milch, griechischer Joghurt und Wasser mit der Hefe in den Topf geben, 1 Minute / Stufe 1 / 37 Grad vermischen.

Alle anderen Zutaten in den Mixtopf geben. 3 Minuten / Knetstufe verkneten.

 

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mehrmals falten. 1 Stunde abgedeckt gehen lassen.

gefaltet und rundgewirkt
nach 1 Stunde

Nochmal falten und in 115 g Stücke teilen.

Diese falten und rundwirken.

Jeden Teigling etwas in die Länge rollen.

Nun zu einer Schnecke aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Schnecken mit Wasser einpinseln und mit Saaten bestreuen.

Die Schneckenbrötchen jetzt abgedeckt in den Kühlschrank stellen, ich benutze dafür gerne immer Mülltüten. Mein Backblech ist nicht so breit und passt super da rein.

Am nächsten Morgen sind die Brötchen über Nacht schön aufgegangen. Die Brötchen jetzt noch eine Stunde bei Raumtemperatur entspannen lassen.

Den Backofen auf 250° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Brötchen in den Backofen geben und dabei ordentlich mit Wasser schwaden ( das klappt super mit einer Sprühflasche ).

Die Schneckenbrötchen 20 Minuten backen, nach 10 Minuten den Dampf kurz abziehen lassen und die Temperatur auf 220° runter stellen und weitere 7 Minuten backen. Die letzten 3 Minuten einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmen und die Brötchen zu Ende backen.

 

Viel Spaß beim nachbacken!!!

Hier ein kleines Video vom aufschneiden der Brötchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.