Baguettebrötchen

Da ich ja immer wieder gerne mich an Rezepten für Brötchen ausprobiere, habe ich heute diese leckeren Baguettebrötchen für Euch.

Das Rezept ist super einfach und das formen der Baguettebrötchen ist auch kein Hexenwerk und am Ende kommen wirklich leckere von innen locker fluffige und von außen schöne knusprige Baguettebröchten raus . Ich habe wie fast immer den Teig schon am Abend zuvor vorbereitet, da spart man sich die Garezeit für den Teig die man sonst benötig, wenn man die Brötchen direkt am selben Tag backen will. Über Nacht habe ich den Teig wieder im Kühlschrank aufbewahrt, dort ist er wunderbar aufgegangen und somit konnte ich sofort loslegen.

Wie es weitergeht zeige ich Euch jetzt, hier kommt das…

Rezept 

Zutaten

  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g  Weizenmehl Typ 1050
  • 50 g Dinkelmehl 630
  • 4 g frische Hefe
  • 50 g Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank (wer keinen Lievito Madre hat, nimmt statt 4 g frische Hefe, 10 g frische Hefe )
  • 330 ml lauwarmes Wasser
  • 1 1/2 TL Salz

Zubereitung mit dem Thermomix

  1. Hefe und Wasser in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 2
  2. Mehl und Salz zugeben 2 Min./Knetstufe

Zubereitung mit der Küchenmaschine

  1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen
  2. Mehl und Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und die aufgelöste Hefe zugeben.
  3. 3-5 Min. mit dem Knethaken auf Stufe 1 kneten bis der Teig sich verbunden hat und vom Schüsselrand löst.
Dieses mal habe ich meinen Teig mit den Thermomix zubereitet.

Den Teig in eine eingefettete Schüssel oder Kunststoffdose geben und mit Frischhaltefolie, feuchten Küchentuch oder Deckel abdecken.

Wer die Brötchen erst am nächsten Tag backen möchte, muss an dieser Stelle den Teig bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.

Wer die Brötchen am selben Tag backen will, muss den Teig jetzt 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen. Er sollte sich in dieser Zeit deutlich verdoppelt haben.

ich habe meinen über Nacht in den Kühlschrank gestellt, er hat sich deutlich verdoppelt

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 Teiglinge teilen und mit den Fingern vorsichtig flach drücken.

Die Teiglinge jetzt aufrollen und etwas bemehlen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

nach 30 Minuten sehen sie so aus.

Jetzt noch mal die Teiglinge mit den Fingern flach drücken und wieder aufrollen. Jetzt kann man sich noch entscheiden wenn man lieber kleine Baguettes haben möchte, lässt man die aufgerollten Teiglinge so wie sie sind.

Wer lieber Brötchen haben möchte, teilt vorsichtig jeden aufgerollten Teigling.

Die Teiglinge mit der Naht nach unten auf ein Baguetteblech legen oder auf ein Backpapier das man etwas zusammenschiebt so das sich zwischen jedem Teigling ein Falte bildet.

da ich nur ein Baguetteblech habe, habe ich die anderen auf das Backpapier gelegt.

Nun die Teiglinge noch mal mit einem feuchten Küchentuch abdecken und 50 Minuten gehen lassen.

20 Minuten vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 250°C vorheizen, vorher 1 Backblech auf die unteren Schiene im  Backofen schieben und ein weiteres darüber auf die Schiene schieben und mit aufheizen.

100 ml Wasser bereitstellen.

Die Brötchen mit einem Messer einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben, dann sofort das Wasser auf das untere Backblech schütten und die Ofentür sofort schließen.

Die Brötchen ca 20 Minuten je nach Backofen goldbraun backen sollten sie schneller braun werden, einfach die Temperatur etwas reduzieren.

 

Viel Spaß beim nachbacken!!!

 

 

Zum Schluss noch eine kleines Video für Euch, wo Ihr auch hören könnt wie schön knusprig sie sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.